Zahlungsbedingungen

Nur Vorkasse. Mit PayPal oder Überweisung.

Widerrufsrecht für Verbraucher
(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend
weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.)
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen inkl. originalen Karton und Dämmung diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag,
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden;
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird;

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Euroton International GmbH 

zum Biotop 3  50127 Bergheim,

Telefonnummer: 02271-8365900,

E-Mail-Adresse: euroton.gmbh@googlemail.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

B-Waren sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen!

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

AGB

§ 1   Geltungsbereich

1.1  Diese Bestimmungen in ihrer jeweils geltenden Fassung gelten für sämtliche Lieferungen und Leistungen der Euroton International GmbH, An der Maiblumenweg 20 50127 Bergheim (nachfolgend:"Anbieter") gegenüber dem Kunden. Sie können diese AGB unter der Webadresse www.eurotondisplay.com  jederzeit aufrufen und mit Hilfe Ihres Internetbrowsers ausdrucken oder auf Ihrem Rechner speichern.

1.2 Soweit Angebote oder Verträge des Anbieters Klauseln enthalten, die von den folgenden allgemeinen Bedingungen abweichen, gehen die individuell vereinbarten Vertragsregeln diesen allgemeinen Bedingungen vor.

1.3 Diese Bedingungen gelten gegenüber natürlichen oder juristischen Personen oder rechtsfähigen Personengesellschaften, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln (Unternehmer, § 14 BGB) und natürlichen Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher, § 13 BGB). Sowohl Unternehmer als auch Verbraucher können Kunden sein.

1.4. Ist der Kunde Unternehmer im Sinne von § 14 BGB gelten diese Geschäftsbedingungen auch für alle zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur dann wirksam, wenn sie vom Anbieter ausdrücklich und schriftlich anerkannt werden. Dies gilt auch dann, wenn das Vertragsangebot oder die –annahme seitens des Kunden unter Hinweis auf die vorrangige oder alleinige Geltung seiner Geschäftsbedingungen hinweist.

 

 

 

§ 2   Preise/Angebote/Vertragsschluss/Zahlungsbedingungen/

2.1 Sämtliche Preisangaben auf der Internetseite www.eurotondisplay.com verstehen sich in Euro inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Für Lieferungen innerhalb Deutschlands kommen zu den Preisen Versandkosten hinzu, die Ihnen im Laufe des Bestellvorgangs mitgeteilt werden. Bei Lieferungen in Länder außerhalb Deutschlands kommen für alle Kunden zu den Preisen Versandkosten gemäß den Angaben auf der Seite Versand und Kosten international hinzu.

2.2 Die Darstellung des Sortiments auf der Internetseite stellt noch kein Angebot im Sinne von § 145 ff. BGB dar, sondern ist eine Aufforderung zum Angebot durch den Kunden. Die Bilder die zur Beschreibung der Ware verwendet werden, sind Beispielfotos. Diese stellen nicht in jedem Fall den Artikel naturgetreu dar, sondern dienen der Veranschaulichung. Je nach verwendetem Bildschirm, können insbesondere Farben und Größen unterschiedlich dargestellt werden. Maßgeblich ist die Beschreibung des jeweiligen Artikels. Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und /oder Gewicht bei den Angeboten bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

2.2 Die auf der Internetseite www.eurotondisplay.com  mitgeteilten Angebote verstehen sich unverbindlich und freibleibend. Der Vertrag kommt erst aufgrund der Bestellung des Kunden durch das Ausfüllen und die Bestätigung des Web-Bestellformulars einerseits und Bestätigung in Textform der Bestellung durch den Anbieter andererseits zustande.  

2.3 Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung. Das gilt nur, soweit die Nichtbelieferung nicht vom Anbieter vorsätzlich oder grob fahrlässig zu vertreten ist. Der Kunde wird bei Nichtverfügbarkeit der Leistung hierüber unverzüglich informiert. Der Anbieter ist bei fehlender Verfügbarkeit berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Etwaige bereits geleistete Gegenleistungen werden zurückerstattet.

 

 

 

§ 3 Zahlungsbedingungen/Eigentumsvorbehalt

3.1 Der Kaufpreis wird mit Vertragsschluss fällig und ist sofort ohne Abzüge zahlbar.

3.2 Kommt der Kunde mit seiner Zahlung in Verzug, ist der Anbieter berechtigt die gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. geltend zu machen. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt davon unberührt.

3.3  Der Anbieter behält sich gegenüber Verbrauchern bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises das Eigentum an den gelieferten Produkten vor. Ist der Kunde Unternehmer, behält sich der Anbieter bis zur vollständigen Bezahlung aller gegenwärtigen und zukünftigen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden das Eigentum an den gelieferten Produkten vor.

3.4 Der Kunde kann nur mit Forderungen aufrechnen, die rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder die vom Anbieter anerkannt worden sind.

3.5 Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur berechtigt, wenn sein Gegenanspruch aus demselben Kaufvertrag beruht.

 

 

 

§ 4 Lieferung/Gefahrübergang

4.1.  Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Der Anbieter kann Teillieferungen vornehmen, soweit dies dem Kunden zumutbar ist.

4.2. Die Lieferung erfolgt spätestens 4 Tage nach Zahlungseingang. Ist die Nichteinhaltung von Fristen auf höhere Gewalt, Streik oder Aussperrung oder auf sonstige Ereignisse, die außerhalb des Einflussbereiches des Anbieters liegen, zurückzuführen, kann der Anbieter eine angemessene Verschiebung der Termine verlangen. Etwaige gesetzliche Rechte des Käufers bleiben unberührt.

4.3 Ist der Kunde Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Kunden über.

4.4 Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware auch beim Versendungskauf erst mit Übergabe der Sache auf den Käufer über.

4.5  Die Art der Beförderung, das Versandmittel, der Transportweg sowie Art und Umfang der benötigten Schutzmittel und die Auswahl des Spediteurs oder Frachtführers und die Verpackung sind vorbehaltlich anderslautender Vereinbarung der Auswahl des Anbieters überlassen. Diese geschieht nach dem pflichtgemäßen Ermessen des Anbieters unter Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt.

 

 

 

§ 5 Gewährleistung

5.1 Der Anbieter leistet Gewähr für die Mangelfreiheit der gekauften Ware innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfristen. Die Frist beginnt mit der Ablieferung der Sache. Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel hat der Kunde die Wahl, ob Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Der Anbieter ist jedoch berechtigt die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung für den Kunden zumutbar ist. Scheitert die Nacherfüllung stehen dem Kunden - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen - die weitergehenden Ansprüche auf Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt). Der Kunde hat darüber hinaus keinerlei weitere Ansprüche auf Schadenersatzleistungen.
Die oben genannte Gewährleistung wird vom Verkäufer unter folgenden Bedingungen gewährt:
- Der Anbieter haftet nicht für Mängel der Ware, die sich aus dem Design oder der Spezifikation des Käufers ergeben;
- Die oben genannte Gewährleistung erstreckt sich nicht auf Teile, Materialien oder Ausrüstung, die von oder im Namen des Käufers hergestellt wurden;
- Die oben genannte Gewährleistung deckt keine Mängel oder Schäden an der Ware ab, die auf unsachgemäße Handhabung, Lagerung, Installation, Betrieb außerhalb der Konstruktionsgrenzen oder unter unsachgemäßen Bedingungen oder unsachgemäße oder unautorisierte Wartung, Reparatur oder Änderung, Missbrauch, Vernachlässigung zurückzuführen sind oder auf eine andere Ursache als eine gewöhnliche  Nutzung durch oder in Namen des Käufers zurückzuführen sind.

5.2 Sollte die Lieferung offensichtliche Mängel aufweisen, sind diese möglichst umgehend dem Anbieter zu melden. Bei offensichtlichen Transportschäden ist daneben der Schaden auch gegenüber dem Zustelldienst zu melden. Eine Verletzung dieser Rügepflicht führt jedoch nicht zu einem Ausschluss der gesetzlichen Ansprüche des Kunden.

 

 

 

  § 6  Haftung des Anbieters auf Schadensersatz

6.1  Der Anbieter haftet dem Kunden in allen Fällen für die von ihm bzw. seinen Mitarbeitern vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden. Im Übrigen haftet der Anbieter in allen Fällen bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, soweit Mängel arglistig verschwiegen worden sind, für Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes sowie bei Verletzung von Körper, Gesundheit oder Leben und im Rahmen anderer zwingender Haftungsvorschriften. 

6.2  Außer in den in Ziffer 6.1. genannten Fällen haftet der Anbieter bei leichter Fahrlässigkeit nur, wenn der Anbieter eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt hat. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, bei deren Verletzung der Vertragszweck gefährdet wird, weil dem Kunden dadurch Rechte genommen oder solche Rechte beschränkt werden, die dem Kunden vom Anbieter nach dem Vertragsinhalt und Vertragszweck gerade zu gewähren sind. Für den Schadensfall ist die Haftung auf den bei Vertragsschluss vernünftiger Weise vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Dies gilt auch für die Haftung von Erfüllungsgehilfen des Anbieters. Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche, insbesondere wegen Vermögensschäden des Kunden, sind ausgeschlossen. Gegenüber Unternehmern haftet der Anbieter bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.